RETTEN SIE DAS KULTURJUWEL IM GRÄTZEL!

In Ihrer Hand liegt es, relevantes Kulturgut zu bewahren. Ihre tatkräftige Mithilfe ist gefragt, um das Projekt der Restaurierung der Schottenfelder Pfarrkirche durchführen zu können.

Das in den Jahren 1763 - 1768 errichtete Gotteshaus bedarf nun, mehr als 200 Jahre nach seiner Errichtung, einer gründlichen Wiederinstandsetzung des Innenraumes, deren Kosten sich im 3-Millionen-Euro-Bereich bewegen. Sie werden zu einem Teil von Stift Schotten und der Erzdiözese Wien getragen, ein nicht unbeträchtlicher Teil muss von der Pfarre selbst aufgebracht werden.

Was haben Sie davon ?
Jede noch so kleine Spende kann als Steuerabzugsposten verbucht werden.
Die Höhe Ihrer Steuerzahlung bestimmen Sie künftig selbst

Sie werden sich fragen, wie das funktionieren soll: Ihr Beitrag zur dringend notwendigen Restaurierung der Schottenfelder Kirche dessen Höhe Sie selbst bestimmen, kann steuerlich abgesetzt werden (gemäß §4 Abs.4 Z 6 EStG sind Spenden - für das Bundesdenkmalamt - bis zu einer Höhe von 10% des Vorjahres-gewinnes abzugsfähig), falls dieser auf das Konto des Bundesdenkmalamtes (P.S.K. BLZ 60000 KtoNr.: 503 10 50) unter dem Verwendungszweck "Restaurierung Pfarrkirche Schottenfeld" überwiesen wird.

Helfen Sie mit, eines der schönsten Baujuwele des 7. Bezirkes zu erhalten.

Wünschen Sie, dass Sie bzw. Ihr Unternehmen namentlich auf dem Spenden-barometer (in der Kirche, im Pfarrblatt bzw. auf unserer Homepage) aufscheinen, bitten wir um Verständigung per Fax (526 56 15) oder e-mail an den Pfarrer (helmut.kellner@chello.at).

Bereits im voraus danken für Ihre Unterstützung
der Schottenfelder Pfarrgemeinderat / Aktionsteam Restaurierung

KR P. Johannes Kellner O.T.
Pfarrer


HR Dr. Diethard Ruess
stv. Vorsitzender des Pfarrgemeinderates


P.S.


Wenn sich alle Firmen des Grätzels beteiligen, könnten heuer 5% des Schottenfelder Anteils aufgebracht werden.